Objekt-Metadaten

Web 2.0 in der universitären Lehre
Lehr, Christian

HaupttitelWeb 2.0 in der universitären Lehre
TitelzusatzEin Handlungsrahmen für die Gestaltung technologiegestützter Lernszenarien
TitelvarianteWeb 2.0 in higher education
Zusatz zur TitelvarianteA framework for designing technology-based learning scenarios
AutorLehr, Christian
Geburtsort: Wiesbaden
GutachterProf. Dr. Martin Gersch
weitere GutachterProf. Dr. Roland Gabriel
Freie SchlagwörterWeb 2.0; Lernservice Engineering; E-Learning; Blended Learning; Handlungsorientierung; Lernszenario; Lehre; Lernen
DDC330 Wirtschaft
ZusammenfassungDas Themenfeld des technologiegestützten Lehrens und Lernens ist nicht zuletzt im Rahmen der aktuellen Veränderungen der deutschen Hochschullandschaft ein zunehmend thematisierter Aspekt in Theorie und Praxis. Insbesondere der Einsatz von Web 2.0-Anwendungen in der (universitären) Lehre verspricht einen Mehrwert sowohl für Lernende als auch Lehrende.
Die Eignung von Web 2.0-Anwendungen für den Einsatz in der Lehre wird daher im Rahmen der vorliegenden Arbeit systematisch anhand grundsätzlicher (ökonomischer) Faktoren und Mechanismen analysiert. Die so identifizierten Faktoren Nutzungsintensität, Nutzungsverteilung und Qualität der Lernergebnisse bieten einen Erklärungsansatz für den erfolgreichen Einsatz von Web 2.0 in der (universitären) Lehre. Darauf aufbauend wird ein Lernszenario-Modell auf Basis von drei Ebenen (Komponenten, Phasen und Gesamtszenario) entwickelt, das die relevanten Dimensionen eines Lernszenarios (didaktisch, technisch und ökonomisch) berücksichtigt und eine integrierte Implementierung von Web 2.0-Anwendungen in die Lehre ermöglicht. Dies bildet die Grundlage für den im weiteren Verlauf konkretisierten Handlungsrahmen für die reproduzierbare Gestaltung, Entwicklung und Durchführung Web 2.0-gestützter Lernszenarien sowie eines darin integrierten Analyse- und Bewertungsansatzes für den durch den Web 2.0-Einsatz entstandenen Mehrwert. Die beiden im Anschluss untersuchten Lernszenarien „E-Business“ und „Fallstudien im internationalen Lernnetzwerk“ dienen als Fallstudien auf deren Basis der entstandene Handlungsrahmen im Allgemeinen und der Web 2.0-Einsatz im Speziellen entwickelt, konkretisiert und überprüft wird.
Inhaltsverzeichnis1. Einleitung und Hergang der Untersuchung
2. Forschungskonzeption und Methodik
2.1 Anwendungsorientierung durch gestaltungsorientierte Forschung
2.2 Aktionsforschung im Bereich der Lehr- und Lernforschung
2.3 Angewandte Methodik und Fallstudiendesign
3. Ein Handlungsrahmen für den Einsatz von Web 2.0 in Lernszenarien
3.1 Lernservice-Engineering als Framework zur Implementierung innovativer Lernservices
3.2 Besonderheiten des Web 2.0 beim Einsatz in der Lehre
3.3 Die drei Ebenen eines Lernszenarios
4. Konkretisierung und Überprüfung anhand zweier Fallstudien
4.1 Die lernaktive Vorlesung „E-Business“ – ein handlungsorientiertes Lernszenario
4.2 „Fallstudien im internationalen Lernnetzwerk“ – ein virtuell-kollaboratives Lernszenario
4.3 Methodik zur Auswertung des Web 2.0-Einsatzes
4.4 Analyse und Bewertung des Web 2.0-Einsatzes im Lernszenario „E-Business“
4.5 Analyse und Bewertung des Web 2.0-Einsatzes im Lernszenario „Fallstudien im internationalen Lernnetzwerk“
4.6 Limitationen der Untersuchung und weiterer Forschungsbedarf
5. Zusammenfassung und Ausblick
Dokumente
PDF-Datei von FUDISS_thesis_000000035056
Falls Ihr Browser eine Datei nicht öffnen kann, die Datei zuerst herunterladen und dann öffnen.
 
SeitenzahlXII, 229 S.
Fachbereich/EinrichtungFB Wirtschaftswissenschaft
Erscheinungsjahr2011
Dokumententyp/-SammlungenDissertation
Medientyp/FormatText
SpracheDeutsch
Rechte Nutzungsbedingungen
Tag der Disputation15.12.2011
Erstellt am20.12.2011 - 07:27:42
Letzte Änderung20.12.2011 - 07:28:00
 
Statische URLhttp://www.diss.fu-berlin.de/diss/receive/FUDISS_thesis_000000035056
URNurn:nbn:de:kobv:188-fudissthesis000000035056-7
Zugriffsstatistik
E-Mail-Adressechristian.lehr@fu-berlin.de