FAQ zum Dokumenten- und Dissertationsserver

Allgemeines

Was bietet Dissertationen Online und der Dokumentenserver der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin?
Dissertationen Online ist ein kostenloser Service der Universitätsbibliothek. Absolventen der FU- und Charité können Ihre Dissertationen und Habilitationsschriften darauf veröffentlichen und erhalten eine Bescheinigung für die Prüfungsämter. Die wissenschaftlichen Dokumente werden kostenfrei im Internet veröffentlicht und dauerhaft archiviert.
Die Instanz Dokumentenserver beherbergt darüber hinaus weitere, wissenschaftliche Literatur von FU-Angehörigen, anderer mit der FU in Zusammenhang stehenden wissenschaftlichen Einrichtungen sowie digitalisierte Bibliotheksbestände

Was ist Open Access?
Unter Open Access versteht man den für Nutzer entgeltfreien Zugang zu qualitätsgeprüften wissenschaftlichen Informationen im Internet: Interessierte sollen weltweit kostenlos auf Fachliteratur und Materialien zugreifen können. Mehr dazu unter: Was ist Open Access?

Wie werden Online-Dokumente zitiert?
Die elektronischen Dokumente erhalten dauerhafte Adressen sogenannte "Persistent Identifiers" und sind somit zitierfähig (vgl. auch Wikipedia: Zitieren von Internetquellen)

Was ist die Universitätsbibliographie?
Die Universitätsbibliographie erfasst Veröffentlichungen der FU Berlin und von Angehörigen der FU veröffentlichten Medien der Erscheinungsjahre 1982ff. Seit 1993 werden die Nachweise in einer Datenbank gespeichert und sind somit auch online recherchierbar. Ebenso finden Sie dort Links zu digitalen Volltexten.

Gibt es Nutzungsbedingungen, obwohl die Dokumente frei in Internet sind?
Die auf dem Dokumentenserver der Freien Universität Berlin liegenden Dokumente dürfen von der Universitätsbibliothek frei im Internet angeboten und zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch kopiert, ausgedruckt und zitiert werden (Paragraph 53 UrhG). Die Urheberrechte liegen bei den Autoren. Für den Inhalt des Dokuments ist allein der Autor verantwortlich. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung und Absprache mit den Serverbetreibern ausdrücklich verboten. Der Name des Autors/Rechtsinhabers muss genannt werden.
Die genannten Nutzungsbedingungen können seitens der Autoren durch Creative Commons Lizenzen modifiziert werden.

Autoren

Wer darf Dokumente auf dem Dissertationen Online bzw. auf dem Dokumentenserver der Universitätsbibnliothek der FU Berlin ablegen?
FU- und Charité-Absolventen können digitale Dissertationen und Habilitationsschriften auf diesem Server ablegen. Für andere digitale Dokumente von Angehörigen der Freien Universität Berlin verweisen wir auf den Dokumentenserver, auf dem Dokumente kostenfrei im Internet abgelegt/veröffentlicht und dauerhaft archiviert werden können. Voraussetzung ist eine gültige E-Mail-Adresse.

Welche Vorteile bietet das Publizieren im Internet?

  • Die Publikation erfolgt schnell und kostenlos.
  • Die Dokumente sind weltweit über das Internet zugänglich.
  • Die Dokumente sind recherchierbar in verschiedenen regionalen und überregionalen Katalogen, Suchmaschinen und Nachweissystemen.
  • Technische und bibliothekarische Qualitätssicherung (Formate, Standards, Erschließung).
  • Garantierte Verfügbarkeit, Datensicherung und Langzeitarchivierung (mind. 5 Jahre).
  • Zitierfähigkeit durch die Verwendung von Persistent Identifiers (URN-Meldung an die Deutsche Nationalbibliothek).
  • Sicherstellung der Authentizität eines Dokuments durch die Verwendung digitaler Signaturen (Hashwerte).
  • Der Autor behält das Recht zu einer weiteren Verwendung bzw. anderweitigen Veröffentlichung seines Werks.
  • Bei Dissertationen reduziert eine Veröffentlichung auf dem Dokumentenserver die Anzahl der abzugebenden gedruckten Pflichtexemplare.

Welches Format sollten die Dokumente haben?
Unterstützt werden:

  • PDF-Dateien (*.pdf)
  • Html-Dateien (*.html)
  • XML-Dateien (*.xml), sofern eine DTD (*.dtd) oder ein XML-Schema (*.xsd) angegeben wurde
  • Text-Dateien (z.B. *.txt., *.dat.,*.py,*.java etc.)
Bildformate
  • PNG-Dateien (*.png)
  • JPEG-Dateien (*.jpg)
  • GIF-Dateien (*.gif)

Benötige ich einen speziellen Account zum Login auf dem Dkumentenserver?
Nein, jede/r Autorin/Autor der FU hat die Möglichkeit, als Autor/in Metadaten einzugeben und Dateien hochzuladen. Die Autorenkennung bekommen Sie automatisch, wenn Sie auf den Menüpunkt "Dokument anlegen" klicken. Der Zugang zu den angelegten Daten erlischt bei Beendigung der Sitzung bzw. nach einer 30-minütigen Inaktivität bei der Eingabe.

Warum muss ich einen Veröffentlichungsvertrag ausfüllen?
Der Vertrag dient der rechtlichen Absicherung beider Vertragspartner bei der Veröffentlichung eines urheberrechtlich geschützten Werkes. Bitte füllen Sie ihn aus (ein Exemplar für Sie als Autor/in, ein Exemplar für die UB bzw. Charité) und schicken Sie beide an die entsprechende Einrichtung. Das zweite Exemplar des Vertrages erhalten Sie unterschrieben zurück.

Benötige ich in jedem Fall einen Veröffentlichungsvertrag?
Nein, der Vertrag gilt nur für die Abgabe elektronischer Hochschulschriften bzw. elektronischer Dokumente von FU Angehörigen, nicht aber für im Rahmen der Open Access Initiative veröffentlichten Dokumente sowie ebenfalls nicht für Erstattungsanträge aus dem Open-Access-Publikationsfonds der Freien Universität Berlin.

Kann ich meine Eingaben korrigieren?
Nur während der aktuellen Sitzung. Nach 30 Minuten Inaktivität unter dem Menüpunkt 'Dokument anlegen', loggt Sie das System automatisch aus. Sie können Ihr Dokument dann nicht mehr weiter bearbeiten. Für nachträgliche Korrekturen wenden Sie sich bitte an die Redaktion Dokumentenserver

Wie füge ich Errata ein?
Errata sollten Sie in Form kleiner maschinenschriftlicher Zettel in die Druckexemplare legen. Von einem Überkleben oder handschriftlichem Überschreiben bitten wir abzusehen.

Kann ich mein Dokument wieder löschen?
Publikationen auf Dissertationen Online werden von der Universitätsbibliothek dauerhaft archiviert, erschlossen und in der Digitalen Bibliothek, Katalogen oder entsprechenden Suchmaschinen bibliographisch nachgewiesen. Eine zeitliche Befristung der Dokumente ist nicht vorgesehen - die Veröffentlichung ist somit genauso verlässlich erreichbar wie eine Print-Publikation und entsprechend zitierbar. Überarbeitete Fassungen werden als neue Versionen abgelegt. In begründeten Einzelfällen (Copyrightprobleme) wird der Zugriff der Dokumente durch die Redaktion beschränkt. Eine Kündigung des Vertrages ist möglich. Um eine Löschung vom Archivserver der Deutschen Nationalbibliothek muss sich der Autor jedoch selbst kümmern.

Welche urheberrechtlichen Bestimmungen müssen beachtet werden?
Sie müssen im Besitz der Urheberrechte sein. Bei Zweitveröffentlichungen prüfen Sie den Vertrag mit dem Verleger. Mehr Informationen unter: Urheberrechte für Autoren.
Bei Veröffentlichung eines Dokuments auf Dissertationen Online an der FU Berlin bleiben die Urheberrechte der Autorinnen und Autoren gewahrt. Einer weiteren Veröffentlichung in Fachzeitschriften oder Monographien sowie auf anderen Servern steht nichts entgegen.

Kann ich auch Grafiken und Bilder ablegen?
Ja, erlaubt sind PNG-Dateien (*.png), JPEG-Dateien (*.jpg) und GIF-Dateien (*.gif).

Kann ich herausfinden, wie oft mein Dokument angesehen oder heruntergeladen wurde?
Die Statistische Auswertung beruht auf einer täglichen Analyse der Webzugriffe (Apache-Log Files), die bezogen auf jede Arbeit den Zugriff analysiert und in einer Datenbank monatlich aufsummiert speichert. Dabei werden Robots nach Möglichkeit herausgefiltert, es wird jedoch keine Sessionanalyse betrieben. Die Anzeige erfolgt als Anfrage auf diese Tabelle in monatlichen, für zurückliegende Jahre in jährlicher Zusammenfassung und ist für jede Arbeit einzeln auf der Frontpage abzurufen.

Erhält die Veröffentlichung eine ISBN?
Die Universitätsbibliothek verfügt über einen Kontigent von ISBN-Nummern, die wir für FU Angehörige bei Bedarf gern kostenfrei zur Verfügung stellen. Dies gilt nicht für Dissertationen und Habilitationen.

Was genau besagt das DNB-Gesetz?
Wer im Geltungsbereich des deutschen Rechts publiziert, der muss seine Werke (in einem oder in zwei Exemplaren, § 2 DNB-Gesetz) bei der Deutschen Nationalbibliothek abliefern. Das galt bis zum 28. Juni 2006 nur für "körperliche Medienwerke" (Bücher, CD-ROMs usw.); seit dem 29. Juni 2006 gilt diese Verpflichtung auch für "unkörperliche Medienwerke" (das sind Publikationen im Internet). Einzelheiten zur Ablieferungspflicht regeln die §§ 14 und 16 des DNB-Gesetzes. Nach dem DNB-Gesetz ist die UB zur Meldung der stabilen URL an die Deutsche Nationalbibliothek verpflichtet (DNB-Gesetz von Juni 2006).

Gibt es Gelder der VG Wort aus der Urheberechtsabgabe bei Publikationen im Internet?
Eine Ausschüttung der VG Wort ähnlich wie für gedruckte Werke auch für digitale Dokumente, die im Internet veröffentlicht worden sind, gibt es seit 2007.

Dieses Verfahren funktioniert dann nahezu automatisiert, wenn sogenannte Zählpixel eingerichtet worden sind. Inzwischen gibt es allerdings Unstimmigkeiten zwischen VG Wort und DINI als Vertreter der Repositorienbetreiber über die technische Umsetzung, vgl. Herb, Ulrich: Das Zählpixel der VG Wort. Für Wissenschaftler wertlos. In : Heise online, 09.03.2011. Demnach wird es vorerst kein Zählpixel-Verfahren geben. Die Autoren können aber auf die Sonderausschüttung zurückgreifen, die http://www.vgwort.de/ ersatzweise auf der Webseite zum Meldeverfahren anbietet.

Kann ich mein Dokument zu einem bestimmten Zeitpunkt freischalten lassen?
Wenn Sie beispielsweise aus Gründen des Urheberrechts in der Dokumentbeschreibung eine Sperrfrist eingeben, erfolgt die Veröffentlichung nicht vor dem genannten Termin und es kann Ihnen erst nach Ablauf der Sperrfrist die Bescheinigung zur „Abgabe und Freigabe der Veröffentlichung“ ausgehändigt werden.

Was ist eine URN?
Eine URN ist eine eindeutige Identifizierung Ihrer Arbeit. Wir sind durch die Pflichtabgabe bei der DNB in das URN-System der DNB eingebunden und vergeben für Ihre Arbeit eine entsprechende URN. Die DNB betreibt eine URN-Resolver, der die so vergebene URN auf eine aktuelle URL auflöst.